Fünf Tipps für ihre Weihnachtsfeier: Budgetierung

Besprechen Sie mit der Geschäftsführung eine Budgetobergrenze, z.B. 92 EUR netto pro Person. Sollte die Geschäftsführung hierzu keine Aussage geben, fragen sie in der Buchhaltung nach, wie viel in den vergangenen Jahren ausgegeben wurde und ermitteln sie einen Mittelwert. Beachten Sie auch die steuerlichen Vorgaben für Betriebsfeiern, die ihr Budget eingrenzen. Nähere Infos zu diesem Thema finden Sie in unserem Expertentipp „Weihnachtsfeier: Vermeiden Sie zusätzliche Steueraufwendungen “.

Haben sie eine Budgetobergrenze pro Person festgelegt, erleichtert ihnen diese das Einholen und Vergleichen von Angeboten ganz entscheidend. Sie können zudem schon nach wenigen Angeboten feststellen, ob ihre Preisvorstellungen für Location, Catering und Programmpunkte realistisch sind und können darauf reagieren. Schließlich erleichtern sie der Geschäftsführung die Entscheidung, erhalten somit schneller eine Freigabe und können sich in Ruhe um die organisatorische Umsetzung kümmern.

Fünf Tipps für ihre Weihnachtsfeier:

1 Comment

  1. Nina Tulpe
    30. Oktober 2013

    Die Weihnachtsfeiern meines großen Berliner Sportvereins waren in den vergangenen Jahren immer etwas, sagen wir mal ungeplant und chaotisch. Doch Gott sei Dank hatte unser Vorstand im Vergangenen Jahr das Einsehen, dass es besser ist einen Profi (floris-catering.de) zu beauftragen, bevor auch noch die treusten Mitglieder dieser Veranstaltung fernbleiben. Besser noch, in diesem Jahr freuen sich alle auf die Weihnachtsfeier, von den Youngstern bis zu unserem ältesten Gründungsmitglied. Unglaublich, das Floris Catering in so kurzer Zeit, unsere Weihnachtsfeier wieder zu einem unterhaltsamen, gern besuchten und glänzenden Jahresabschluss für alle Mitglieder gemacht hat.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Seitenanfang.